Mit Hilfe des Dunkelfeldmikroskopes kann der Therapeut die Strukturen des lebendigen Blutes analysieren und Rückschlüsse auf die Vitalität, die Kraft der roten und weißen Blutkörperchen und die Qualität des Blut- und Körpermilieus ziehen.

Im Optimalfall ist das Blut frei von Schlacken, Bakterien und Verklebungen. Granulozyten sind frei beweglich und aktiv. Im Schwächefall finden wir Schlacken, Säurekristalle, Toxinablagerungen bis hin zu Pilzbefall und bakterieller Belastung. Das Blut erstarrt früh.

Rückschlüsse auf die Ausprägung von Erkrankungen bei Mensch und Tier können gezogen werden.

Weitere Informationen zur Dunkelfeldmikroskopie:

Jetzt Auftrag für eine Dunkelfeldmikroskopie online erteilen